Arsenal, Bayern und Lyon heben den Vorhang

Die Saison beginnt heute in den drei großen Fußballligen Englisch, Deutsch und Französisch. In Slowenien wird die vierte Runde, die das Derby am Sonntag zwischen Maribor und Olimpija bringt, von Tabor und Celje (17:30 Uhr) eröffnet und jagt ihrem ersten Sieg hinterher.

In der Premier League treffen um 21 Uhr die Londoner Rivalen Crystal Palace und Arsenal aufeinander. Letzterer verstärkte sich im Sommer mit Spielern von Manchester City. Gabriel Jesus und Oleksandr Zinchenko. „Ich bin überzeugt, dass wir bereit sind, auf ein höheres Niveau zu springen“, sagt der optimistische Trainer Mikel Artetader die Gunners in die Champions League zurückbringen will.

Der Titel wird von Manchester City verteidigt, das am Sonntag einen schwierigen Besuch bei West Ham hat. Der Hauptherausforderer Liverpool spielt morgen in Fulham.

Gabriel Jesus ist Arsenals größte Neuverpflichtung. FOTO: Justin Tallis/AFP

In Deutschland sind die Bayern der Favorit auf einen weiteren elften Titel in Folge, obwohl er das Team verlassen hat Robert Lewandowski. Sein Ersatz Sadio Mähne will heute in Frankfurt gegen den Europa-League-Sieger Eintracht (20:30) zeigen, dass die Schuhe des Polen nicht zu groß für ihn sind. Das deutete er mit einem Tor im Superpokal an, den die Bayern mit 5:3 gegen Leipzig gewannen.

In Frankreich wäre alles andere als der neue Titel von Paris Saint-Germain eine Sensation. Heute Abend empfängt einer seiner potenziellen Herausforderer Lyon Ajaccio (21 Uhr).

Celjani wird mit dem Team in der 1. SNL sein Dušan Kosić, mit dem sie vor zwei Jahren den ersten Titel des Landesmeisters gewannen, versuchten den ersten Sieg in der neuen Saison, die mit drei Unentschieden begann. Aber auch Tabor hat keinen Sieg und ist mit einem Punkt Tabellenletzter.

Hildebrand Geissler

"Leser. Student. Popkultur-Experte. Subtil charmanter Introvertierter. Twitter-Geek. Social-Media-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.