Eine Mercedes E-Klasse nicht mehr als ein Taxi



Die Mercedes-Benz E-Klasse gilt als Ikone unter deutschen Taxifahrern. Foto: Daimler

An Taxiständen gilt die Mercedes-Benz E-Klasse als Ikone unter den Taxifahrzeugen in Deutschland. Damit ist bald Schluss, denn der Hersteller will mit dem Modellwechsel 2023 die E-Klasse nicht mehr als Taxi anbieten.

Die deutsche „Wirtschaftswoche“ verweist auf Briefe von Mercedes-Verkäufern an ihre Kunden, die Taxifahrer.

Ein Taxiverkäufer einer Mercedes-Tochter in Westdeutschland soll einen Brief an Taxifahrer geschickt haben, dass Mercedes das E-Klasse-„Taxi“ im nächsten Jahr einstellen werde.

Taxifahrer verwenden größere und höhere Fahrzeuge

Das Mercedes-Taxi der B-Klasse soll vorbei sein, und dies könnte auch das Ende der billigen Finanzierung neuer Taxis sein. Der Deutsche Taxi- und Mietwagenverband reagierte dem Memo zufolge mit einem Schreiben an Mercedes-Benz-Chef Oli Källenius, in dem er sagte, der Verlust der E-Klasse sei ein Schlag für die Branche. „katastrophal“.

Der Spiegel teilt mit, Mercedes-Benz habe die Medienberichte bestätigt, aber einen ausdrücklichen Rückzug aus dem Taxigeschäft dementiert. Grund für die Abschaffung der Klassen E und B als Taxis ist ein starker Nachfragerückgang. Allein in den letzten vier Jahren ist der Verkauf beider Modelle als Taxi um 75 Prozent eingebrochen. Geräumige Mehrzweckfahrzeuge mit einem höheren Einstieg ins Fahrzeug und mit bis zu sieben Sitzplätzen werden dagegen von Mercedes verstärkt nachgefragt.

Hildebrand Geissler

"Leser. Student. Popkultur-Experte. Subtil charmanter Introvertierter. Twitter-Geek. Social-Media-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.