Polen erlebte die beiden höchsten Niederlagen



Polen überraschte mit dem Einzug ins Halbfinale, blieb aber ohne Medaille. Foto: EPA

Auf dem Portal Športni SOS beantworten wir diesmal Ihre Basketballfragen. Ihr könnt gerne weiterhin Fragen stellen (unabhängig von der Sportart).

Sie können gerne teilnehmen
Fragen zu Sport, Sportgeschichte und Statistiken können per E-Mail oder gesendet werden Twitter.

Sports SOS funktioniert auch im Audioformat – abonnieren Sie den SOS-Echo-Podcast!

2006. Hat Polen die schwerste Niederlage in der EM-Halbfinalgeschichte erlitten?
Uros Esih

Ähnliche Neuigkeiten
Frankreich überrollt Polen, das Ende des deutschen Märchens

Das stimmt. Im ersten Halbfinale der diesjährigen Europameisterschaft besiegte Frankreich Polen mit 95:54 und fügte damit die größte Halbfinalniederlage in der Geschichte dieses Wettbewerbs zu.

Die zweithöchste Niederlage auf dem vorletzten Schritt zum Titel mussten interessanterweise auch die Polen hinnehmen, die 1967 gegen die Sowjetunion mit 108:68 verloren.

Nur ein weiteres Halbfinale endete mit mehr als 30 Punkten Unterschied. Es war 1963, als die Sowjetunion Ungarn mit 38 Punkten (89:51) besiegte.

2007. Gab es jemals einen solchen Unterschied zwischen den beiden Halbfinals? Die Franzosen gewannen mit 41 Punkten und die Spanier mit 5 Punkten.
Klemen Uhan

Das heißt, es war die Differenz zwischen den beiden Halbfinals 36 Punkte.

Es gab nur noch einen Unterschied. Im oben erwähnten 1967 besiegte die Sowjetunion Polen mit 40 Punkten (108:68), und im zweiten Spiel besiegte die Tschechoslowakei Bulgarien mit drei Punkten (82:79). Der Unterschied zwischen den beiden Halbfinals war daher 37 Punkte.

Christiane Brandt

„Möchtegern-Kommunikator. Zertifizierter Unruhestifter. Foodaholic. Bacon-Liebhaber.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.