Slowenen in gemischten Paaren und Staffeln nach dem Besten in Pokljuka

Norwegischer Biathlet Ingrid Landmark Tandrevold und Vetle Sjastad Christiansendie bei den WM-Spielen in Pokljuka bisher nicht die höchsten Plätze erreicht haben, gewannen zuverlässig das Mixed-Doppel. Kaja Zorcder nach Magenproblemen für Slowenien spielte Polona Klemenčičund Miha Dovžan brachte Slowenien den 14. Platz.

Die Norweger bewältigten den Wettkampf bei herausfordernden Bedingungen mit Wind und Regen zuverlässig, die anderen beiden waren die Franzosen Antonin Guigonnat und Lou Jeanmonnot (+41,0/0+6) und der dritte von den Schweizern Niklas Hartweg und Amy Baserga (49.6/0+8).

Die Slowenen Dovžan und Zorc belegten den 14. Platz im Wettbewerb der 24 gemischten Paare (3:22,4/3+11).

Es war der erste und zugleich einzige Test der Saison in diesem nicht-olympischen Wettkampf vor der Weltmeisterschaft in Deutschland (8.-19. Februar).

Beim Mixed-Staffellauf, dem letzten bei der ersten Station der WM 2023 in Pokljuka, feierte das französische Team seinen Sieg über Italien und Schweden. Slowenien vergab eine Gelegenheit Rok Tršan, Lovro Plank, Klemenčič lebt und Anamarija Lampicder auf dem 12. Platz landete.

„Der Lauf war besser als am Donnerstag. Aber ich bin noch nicht ganz richtig. Ich spüre immer noch müde Beine. Wenn das ‚passt‘, wird das Ergebnis noch besser. Da ist viel Luft nach oben Bei der bisherigen Staffelleistung habe ich etwas gelernt: Statt zwei Strafrunden bin ich nur eine gelaufen“, zeigte sich Neuling Anamarija Lampič nach dem Rennen zufrieden.

Christiane Brandt

„Möchtegern-Kommunikator. Zertifizierter Unruhestifter. Foodaholic. Bacon-Liebhaber.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert