Tolles Angebot! Die Domžals machten einen großen Schritt: Sie verkauften ihre große Hoffnung an den italienischen Giganten

Der supertalentierte Stürmer verlässt Domžale.

Zuerst haben sie Jan Mlakar verkauft, jetzt werden die Leute von Domžal seinen jüngeren Bruder Luka verkaufen. Das große, vielleicht sogar das größte Talent der Fußballschule in Domžale tritt in die Fußstapfen seines Bruders und zieht nach Italien. Doch wenn Jan 2015 zum AC Florenz wechselte, wird sein jüngerer Bruder sieben Jahre später Roma verstärken.

Wie uns vereinsnahe Quellen zuflüsterten, wird Luka Mlakar heute höchstwahrscheinlich der neue Fußballer des italienischen Giganten Roma. Letztere ist sehr an einem Mitglied der slowenischen U17-Nationalmannschaft interessiert, für die sie – angesichts slowenischer Verhältnisse – auch bereit ist, tief in die Tasche zu greifen, denn sie soll mehr als 300.000 Euro Abfindung an Domžal gezahlt haben. In der vergangenen Saison spielte Mlakar Jr. für das Kadettenteam Domžal, für das er in 23 Einsätzen elf Tore erzielte. In der Saison zuvor schüttelte er in der U-15-Kategorie in 10 Spielen 24 Mal das Netz seiner Rivalen. In seiner Karriere machte er auch einen Mitgliedseinsatz, nämlich in der letzten Runde der letzten Saison im Spiel zwischen Radomlje und Domžale, er kam in der 64. Minute ins Spiel, als er Emir Saitoski ersetzte. Mlakar wird sich natürlich der jüngeren Auswahl von Roma anschließen, und Domžale wird bald sein zweites Juwel nach dem talentierten Torhüter Lovro Štubljar nach Italien verkaufen.

Hildebrand Geissler

"Leser. Student. Popkultur-Experte. Subtil charmanter Introvertierter. Twitter-Geek. Social-Media-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.