Tony Martin unter den deutschen Zeitfahrern unschlagbar



In der zweiten Hälfte seiner Karriere trug Tony Martin durchgehend das Trikot des Landesmeisters. Foto: Reuters

Auf dem Športni SOS-Portal beantworten wir diesmal Ihre Fahrradfragen. Ihr könnt gerne weiterhin Fragen stellen (unabhängig von der Sportart).

Sie können gerne teilnehmen
Fragen zu Sport, Sportgeschichte und Statistiken können per E-Mail oder gesendet werden Twitter.

Sports SOS funktioniert auch im Audioformat – abonnieren Sie den SOS-Echo-Podcast!

1959. Wer wurde nationaler Zeitfahrmeister in den stärksten Radsportländern der Welt?
Alexej

Unter den stärksten Ländern im Radsport müssen wir die drei erwähnen, die jeweils zehn Mal den Titel des nationalen Meisters gewonnen haben. Sie sind Deutsch Toni Martinein Norweger Edvald Boasson-Hagen und Schweizer Fabian Cancellara.

Die folgende Tabelle enthält alle mit mindestens sieben Titeln.

Ein Radfahrer Das Land Titel
Toni Martin Deutschland 10
Edvald Boasson-Hagen Norwegen 10
Fabian Cancellara Schweiz 10
Maciej Bodnar Polen 8
Aage Myhrvold Norwegen 7
Tadeusz Mytnik Polen 7
Gustav Larson Schweden 7
Michael Andersson Schweden 7

Hinweis: Die meisten Länder haben erst Mitte der 1990er Jahre mit der Organisation dieser Wettbewerbe begonnen, aber einige haben eine jahrhundertealte Tradition (wie Norwegen und Schweden).

1960. Wer gewann die meisten aufeinanderfolgenden nationalen Meistertitel?
Alexej

In dieser Statistik ist er unübertroffen Toni Martinder zwischen 2012 und 2021 neun Mal in Folge Deutscher Meister wurde. Insgesamt zehn Saiten hätte er vermutlich geschafft, aber Deutschland hat diesen Wettbewerb 2020 pandemiebedingt nicht ausgetragen.

Ihm folgt der Schweizer Fabian Cancellara (2002–2008) und Norwegisch Geir Digerud (1975–1980) mit jeweils sechs Siegen in Folge.

Hildebrand Geissler

"Leser. Student. Popkultur-Experte. Subtil charmanter Introvertierter. Twitter-Geek. Social-Media-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.