Deutsch-französische Verbindung: Das ist der Mercedes-Benz Citan (FOTO)

Wenn Sie über den Citan der ersten Generation schreiben, sprechen Sie vielleicht wirklich nur über den Stern auf der Nase des Renault Kangoo, aber mit diesem zweiten hat Mercedes dem Auto nur etwas repräsentativere Akzente gesetzt. Natürlich wird dies niemals ein Modell sein, mit dem jemand im Mercedes-Stil stehen möchte oder will, aber es ist ein ordentlich geräumiges Auto, bei dem Funktionalität und Komfort Hand in Hand gehen.

Viel Platz

Der Citan kann auch in einer Auslieferungsversion vorbereitet werden, aber diesmal war es eine Passagierversion, sie heißt Citan Tourer. Übrigens haben sie jetzt eine noch prestigeträchtigere Version namens Class T vorbereitet, die es noch nicht zu unserem Test geschafft hat.

Als geräumiges Auto darf der Citan Tourer natürlich über ein zweites Paar Schiebetüren, viel Platz auf der zweiten Sitzbank und vieles mehr im Kofferraum verfügen, wo selbst die große Heckklappe diesmal nicht zu schwer wirkte. Im Dach ist ein praktischer Kofferraum eingebaut, in dem zwei Latten eingeklappt sind, die sich bei Bedarf mit wenigen Handgriffen quer in die Ladeposition einbauen lassen.

Der Kofferraum ist sehr geräumig.

Im vorderen Teil der Kabine findet man nicht allzu viel State-of-the-Art-Digitalisierung, dafür aber genau den richtigen großen Mittelbildschirm, etliche Schalter und Knöpfe und gleichzeitig jede Menge akzeptable Materialien Qualität.

Ruhig und komfortabel

Ich lobe das Chassis, das bei dieser Art von Produkten auf schlechten Oberflächen oft laut ist, aber diesmal arbeitete es leise, aber nicht zu hart. In den Ecken war nicht viel Schräglage. In dieser Hinsicht wäre es interessant, ihn mit dem neuen Renault Kangoo zu vergleichen, der zu unserer Überraschung (er war in Slowenien immer sehr beliebt) hier nicht in einer persönlichen Version verkauft wird.

Der kleine 1,5-Liter-Vierzylinder-Diesel (70 kW/95 km) war nicht zu laut, sorgte für ausreichend frühen Durchzug und solide Beschleunigung, wenn wir sie brauchten. Natürlich ist so ein Motor auch recht sparsam, wird er nicht gefahren, kann der Verbrauch unter 6 Liter/100 km liegen.

Der Diesel Citan Tourer kann natürlich ein praktischer, komfortabler und sparsamer Familientransporter sein, wenn man keine Vorurteile gegenüber der „Schönheit“ dieser Art von Karosseriebauweise und französischen Genen hat. Sein Preis beginnt bei 23.000, aber da wir über die Marke Mercedes sprechen, kann selbst ein solches Gebrauchsauto mit ein paar Optionen deutlich teurer sein.

Hildebrand Geissler

"Leser. Student. Popkultur-Experte. Subtil charmanter Introvertierter. Twitter-Geek. Social-Media-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.