Kane hat mit seinem 50. Jubiläumstor in München einen Punkt für England geholt



Harry Kane erzielte sein 50. Tor für die Nationalmannschaft. In der Liste der besten Torschützen der englischen Nationalmannschaft führt nur Wayne Rooney mit 53 Treffern vor ihm. Foto: Reuters

Seit dem letzten historischen Treffen zwischen Deutschland und England sind 21 Jahre vergangen drei Löwen In einem unvergesslichen Nationalmannschaftsspiel unterlagen sie sogar mit 5:1 Elf. Viel frischer aber ist das letzte Spiel der letztjährigen EM, in dem die Engländer die Deutschen im Achtelfinale im Wembley-Stadion zu Hause mit 2:0 besiegten.


Foto: Reuters
Foto: Reuters

Allerdings kam das Team von Gareth Southgate mit einer Niederlage in Ungarn (0:1) nach Bayern, während die Mannen von Hansi Flick in Italien ein Unentschieden (1:1) erzielten. Der Verlierer des Nationalmannschafts-Derbys wird wohl aus dem Kampf um den Sieg in Gruppe 3 der Liga A ausscheiden.

Deutschland war in der ersten Halbzeit torgefährlicher, sie hatten mehr Ideen im Angriff, und sie haben auch zweimal das englische Tor zum Wackeln gebracht. Eines der Tore von Jonas Hoffmann in der 23. Minute wurde vom Schiedsrichter wegen einer illegalen Stellung aberkannt. Der Fußballer gehörte in der 50. Minute zu den Torschützen. Joshua Kimmich bereitete ihn mit einem schönen Pass vor, und Hofmann schoss mit Wucht ins Tor. Pickford berührte den Ball, aber der Schuss war zu stark, als dass er ihn hätte retten können.

Sie hatte auch in der zweiten Halbzeit die Initiative Deutschland. Harry Kane war gefährlich in der englischen Reihe, der sowohl in der ersten Halbzeit als auch in der zweiten einige Chancen hatte, aber am Ende Englands Retter war. Schlotterbeck klopfte den englischen Kapitän im Strafraum zu Boden, der Schiedsrichter zeigte nach Überprüfung des VAR auf den weißen Fleck. Kane nahm den Elfmeter souverän zum Ausgleich.


Jonas Hofmann traf für die Deutschen.  Foto: Reuters
Jonas Hofmann traf für die Deutschen. Foto: Reuters

England holte seinen ersten Punkt nach zwei Runden in Gruppe 3, Italien verzeichnete seinen ersten Sieg, Deutschland holte sein zweites Unentschieden und Ungarn wurde überraschend Zweiter, nachdem es England im Auftaktspiel mit 1:0 besiegt hatte.

Slowenien, das in Stožice gegen Schweden 0:2 und in Belgrad 1:4 gegen Serbien verlor, bestreitet sein nächstes Spiel in der Liga B am Donnerstag in Norwegen.


DIE LIGA DER NATIONEN

LIGA A, Gruppe 3

Die Deutschen glauben, dass das 11-Meter-Tor umstritten war

2. Runde:
DEUTSCHLAND – ENGLAND 1:1 (0:0)
Hofmann 50.; Kane 88./11-m

Deutschland: Neuer, Kloestermann, Rüdiger, Schlotterbeck, Raum, Kimmich, Gündogan (83./Sane), Hofmann (65./Gnabry), Musiala (65./Werner), Havertz, Müller (75./Goretzka).

England: Pickford, Trippier, Maguire, Stones, Walker, Phillips (14./Bellingham), Rice, Sterling, Mount (72./Grealisch), Saka (80./Bowen), Kane.

Richter: Carlos del Cerro Grande


ITALIEN – UNGARN 2:1 (2:0)
Barella 30., Pellegrini 45.; Mancini 61./ag

Die Bestellung: Italien 4, Ungarn 3, Deutschland 2, England 1.


LIGA B, Gruppe 3

Bosnien und Herzegowina – RUMÄNIEN 1:0 (0:0)
Prevljak 68.

FINNLAND – MONTENEGRO 2:0 (2:0)
Pohjanpalo 31., 38.

Die Bestellung: BiH und Finnland jeweils 4, Montenegro 3, Rumänien ohne Punkt.


LIGA C, Gruppe 1

FÄRÖER INSELN – LUXEMBURG 0:1 (0:0)
RK: Joensen 68., Vatnhamar 81./beide Färöer

LITAUEN – TRUTHAHN 0:6 (0:2)
Sinik 2., 14., Dursun 56./11-m, 81., Akgun 89., Dervisoglu 91.

Die Bestellung: Türkei und Luxemburg je 6, Färöer und Litauen ohne Punkt.

Slowaken feuerten Tarkovič
Der slowakische Fußballverband entließ Trainer Štefan Tarkovič wegen schlechter Ergebnisse. Das Fass zum Überlaufen brachte die Heimniederlage der Nationalmannschaft im Nations-League-Spiel gegen Kasachstan mit 0:1, was der Trainer selbst als Blamage empfand

Hildebrand Geissler

"Leser. Student. Popkultur-Experte. Subtil charmanter Introvertierter. Twitter-Geek. Social-Media-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.